Dienstag, 12. Dezember 2006

- THE ETHER SICKNESS -

Fertig. Tatsächlich. Sie ist fertig. Ja, die Demo-CD. Die genaue Laufzeit reiche ich nach, da ich die Files gerade noch zusammensetze und Indizes reinbasteln muss. Aber sie ist fertig. Endlich. Mit einem ersten Track, dem ich selbst zu Füßen liegen würde, wenn er nicht von mir wäre. Ja, das ist ein ziemliches Eigenlob, aber bei Musik glücklicherweise Geschmacksache, und deshalb stinkt es auch nur soweit, wie andere Nasen exakt meinen Geruchsinn treffen. Und auch wenn die Hörprobe hier in der Onlinewelt keinen großen Zuspruch fand (ja, das ist versteckte Eingeschnapptheit, natürlich, nicht dass ich das Recht oder die Grundlage dazu hätte, aber hey, ich bin Blogger, ich darf [und muss] das!), ich bin von dem Lied überzeugt (ha, und AiHua hat sie in ihrem Bomben-Engel-Kalender verlinkt! Wenn wir damit ganz groß rauskommen, dann kann sie sagen: "Ich habe sie schon damals verlinkt!!!" Gut... alternativ könnte sie auch darauf hinweisen, dass sie die Leute in der Band schon lange kennt und mit dem Typen, der das Zeug zusammengebastelt hat, zusammen ist. Aber egal...). Ja, ich bin von dem Lied überzeugt. Zumindest bis ich eins schreibe, was mir besser gefällt und mich noch mehr überzeugt. Egal.

Sie ist fertig. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft... oder so. Was soll ich dazu noch sagen? Keine Ahnung. Eigentlich könnte ich das Blog jetzt schließen, weil eigentlich habe ich wegen nichts anderem vor zwei Jahren zu bloggen angefangen. Nicht ganz exakt, zwei Tage sind es noch, dann ist mein aller erster Blogeintrag zwei Jahre her. Man kann daher auch nicht sagen, dass ich zu den Bloggern der ersten stunde gehöre, was mir das Aufhören rein prinzipiell schon verbieten würde.

Ich habe die letzten Tage schon öfter gedacht, dass ich vielleicht wirklich aufhören sollte. Irgendwie fehlt mir zusehends die Motivation. Aber ich werde mich, sobald ich hier alle Details zu der Demo-CD geklärt habe (das muss man ja ausnutzen), wohl vorerst in den digitalen Winterschlaf begeben. Zuviel zu tun in den nächsten Tagen, und dann mal sehen... Ich bekomme... nein, das muss ein neuer Absatz sein:

ICH BEKOMME EIN HANDY! Ich muss dazu sagen, dass ich nie eins wollte und nie eins hatte (außer mal für die Dauer einer längeren Autofahrt), aber im letzten Jahr habe ich öfter dran gedacht, dass beim Arbeiten auf Festivals, bei Filmdrehs und bei ganz vielen anderen Gelegenheiten ein Handy nicht das schlechteste wäre. Das wäre für mich natürlich kein Anlass gewesen, mir eins zuzulegen... aber meine Eltern riefen an und haben irgendso ein Angebot aufgetan und wollten mich fragen, ob sie es mir zu Weihnachten schenken dürfen. Und ja, es hörte sich alles ganz gut an, also okay. Ich will jetzt nichts weiter zu Form, Typ und Farbe sagen (doch, ich hätte es in pink haben können!!!), denn ich werde anfangs froh sein, wenn ich es anschalten und auch noch damit Nummern wählen kann, aber bestimmt ist es der '96er Ford Escort unbter den Handys, also ein richtig schniekes Teil!

Was aber viel interessanter und relevanter ist: Das Handy hat 'ne Kamera innendrinnen. Gut, ich weiß, die HighTech-Freaks unter euch werden sagen: "..." Aber selbst ich weiß, dass es Handys ohne Kamera gibt. Und ich habe eins mit. Das gibt mir Gelegenheit Dinge zu bloggen, die ich bislang nicht bloggen konnte, weil mir entweder das Bildmatetrial fehlte, oder ich es einfach vergessen hätte. Mit schnell geschossenen Fotos aus dem Handyholster wird das nicht so leicht passieren. Mag sein, dass mich ausgerechnet ein Handy wieder zum Bloggen treibt. Das wäre auch der Anfang einer neuen Ära! Der Junge, der jetzt bloggt UND ein Handy hat. Ein Stück weiter auf der Reifeleiter. Ich hab dann ein Handy. Damit bin ich mindestens so cool wie die Grundschüler in den Stadtbussen, die zwei Meter von der Haustür ihr Mobiltelefon zücken und die wichtige Mitteilung machen: "Mami, mach Essen warm, bin jetzt grad unten an der Treppe." DERBST!

Aber zurück zur CD (und meinem gnadenlosen Hang zum ewig lange Texte bloggen [schon auffällig, dass die meisten Kommentare in letzter Zeit zu dem "Dreisam"-Beitrag kamen, der eigentlich nur eine Parodie war... aber egal, ich freu mich ja trotzdem]):
Ich brauche jetzt Eure Hilfe! Und hier wird es ernst: Alle, die jetzt die "nathanæl"-Hörprobe hören oder gehört haben und sagen: "Jo, die klingen cool, die könnte man unterstützen."... die dürfen sich berufen fühlen... nee, wollte ja ernst bleiben: Die bitte ich darum, uns zu helfen und mit einer kleinen Grafik, die ich noch liefere, oder auch nur mit Link und Texterwähnung darauf hinzuweisen, dass es die Demo-CD gibt, und man - vorausgesetzt man mag die Hörprobe - diese bei mir ordern kann. Die CD ist natürlich umsont, weil Promo, trotzdem kostet sie was, soll heißen: Ich verschicke sie gegen Überweisung der Materialkosten, also Rohling, Slimcase, Ausdruck. Genauer Betrag folgt, das wird aber den Rahmen von zwei Euro wohl nicht überschreiten (die Post bleibt einziger Unsicherheitsfaktor, aber ich glaube, ich hatte schonmal nachgesehen, und das Porto bleibt tatsächlich im Rahmen), denke ich mal.
Klar, das klingt jetzt nach: "Ey, macht mal Werbung für uns, wir haben kein Geld." Und im Prinzip ist es das auch. Wer sein Blog nicht zum Werben nutzen will oder einfach die Musik nicht gut findet, hat natürlich mein vollstes Verständnis, wer uns aber verlinken möchte, den will ich nicht aufhalten...

Ich hoffe, ich kann heute Abend schon alle Details zusammenstellen, ansonsten noch diese Woche, denn am Wochenende geht es wieder auf in den Norden. Wer irgendwas dazu zu sagen hat, und es nicht öffentlich tun möchte, egal ob Interesse, Anmerkungen, Kritik oder sowas wie "Ey du Vogel, hab dein komisches Lied gehört, ist doch Scheißendreck!", kann das gerne auch per Mail machen: sjalfur [at] gmail [dot] com
Ich bin generell höchstgradig kritikfähig (spätestens jetzt muss ich es zumindest sein), und auch schlimmste Beschimpfungen sind besser als nichts an Feedback. (Meine ICQ-Nr. gibt es natürlich auch, allerdings aus Spam-Gründen nicht hier sondern auf Mailanfrage.)


Ja, das bis hierhin, ich reihe unten im Laufe des Bekanntwerdens dann mal die Fakten auf und lasse euch jetzt mit der Textwüste alleine...


sjÁlfur




DETAILS...

.kinetic...|.ANAMNESIA.[part1]...
- THE ETHER SICKNESS -

Tracklist:
01.| [SPHERE] whispering scopes
02.| nathanæl
03.| [SPHERE] mechanical eyelash
04.| routine
05.| ocular shoreline
06.| epic cardiodrama
07.| [SPHERE] carput larvæ
08.| glen
09.| steinn
10.| [SPHERE] the second between two hours

CD im Slimcase mit Inlay-Ausdruck auf Fotopapier und gedrucktem CD-Label (Abbildungen folgen).

Laufzeit: ca. 35 Minuten (exakte Zeit folgt)

Sechs Tracks und vier Zwischen-, Intro- und Outtro-Parts ([SPHERE]).

Kosten entsprechen Materialkosten + Porto. Genauer Preis folgt. Geschätzt sind ca. 2 EURO

Qualität: Homerecording-Aufnahmen semiprofessionell nachgearbeitet. Erwartet keinen Klang eines im Handel

erhältlichen Albums, aber auch keine verrauschten Aufnahmen. FX-Einsatz, Panning, Automation, EQs und Kompressoren inkl. (siehe Hörprobe für Klangbeispiel).



!!! Ich danke allen, die sich auch nur ein bischen dafür interessieren oder interessiert haben und irgendwann

mal etwas dazu geschrieben haben, völlig egal, ob es jetzt irgend jemanden interessiert. Danke. Und wer mich

verlinken will, lasst es mich wissen!!!

Trackback URL:
http://kinetic.twoday.net/stories/3056758/modTrackback

toxea - 13. Dez, 06:37

Glückwunsch!

Wo und wie kann man das Werk denn erstehen? Die Hörprobe wird hier leider wegen einer sehr lahmen Internetverbindung jäh vergellt, aber der Auftakt klingt vielversprechend.

sjAlfur - 13. Dez, 13:04

ich verpasse der CD gerade den letzten kritischen gegencheck (was gut ist, weil mir vorhin auffiel, dass in einem lied eine komplette stimme fehlt, die cubase beim exportieren geschluckt hat...), dann gibt es weitere infos. ich habe den selben beitrag auch auf mein anderes blog gesetzt in der annahme, dass hier momentan kaum jemand vorbeischaut. da habe ich bereits einige dinge aktualisiert. genaue info gibt es im laufe des tages, nachdem ich weiß, was die post so für den versand haben will.

sjÁlfurLOG

.from under fern...










Aktuelle Beiträge

jugular weeds
Während die neuen Aufnahmen langsam Formen annehmen,...
sjAlfur - 19. Apr, 10:52
ich verpasse der CD gerade...
ich verpasse der CD gerade den letzten kritischen gegencheck...
sjAlfur - 13. Dez, 13:04
Glückwunsch!
Wo und wie kann man das Werk denn erstehen? Die Hörprobe...
toxea - 13. Dez, 06:37
- THE ETHER SICKNESS...
Fertig. Tatsächlich. Sie ist fertig. Ja, die Demo-CD....
sjAlfur - 12. Dez, 15:43
the kremlin king
Erste Änderung am Aerosol-Konzept... nicht, dass...
sjAlfur - 8. Dez, 15:44

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


.aerosol...
.anamnesia...
.wired.eyes...
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren